Lobau Nationalpark – Spaß in der Natur

Die vielfältige Landschaft Österreichs hat so einiges zu bieten und so ist es nicht verwunderlich, dass das Land auch so einige wunderschöne Nationalparks hat. Einer davon ist der Lobau Nationalpark. Startpunkt des Parkes, um die Wiener Seite zu erkunden, ist das Nationalparkhaus Wien-Lobau. Sie wollen wissen, was der Nationalpark alles zu bieten hat, hier ein paar Infos über dieses schöne Fleckchen Erde.

Geschichte des Nationalparks

Die Landschaft des Lobau Nationalparkes ist vor allem durch die Donau geprägt. Noch bis ins 19. Jahrhundert war die Donau ein wilder Fluss, doch durch die Maßnahmen der Menschen, wurde der Verlauf des Flusses drastisch verändert und auch entschleunigt. Dies geschah vor allem auch als Schutz vor Überflutungen und um der Schifffahrt mehr Möglichkeiten zu gewähren. Die Auenwälder des Nationalparkes sind ebenfalls durch menschliche Hand verändert worden, da diese stark landwirtschaftlich in Anspruch genommen wurden und entlang des Flusses fast lückenlos Flusskraftwerke errichtet wurden. Im Jahre 1973 wurden die ersten Stimmen laut, die für einen Schutz der Gegend sprachen. 1978 war es dann soweit und die Lobau wurde zum Naturschutzgebiet erklärt. Letztendlich wurde am 27. Oktober 1996 ein Staatsvertrag unterzeichnet, der die Errichtung und Erhaltung des Nationalparks Donau-Auen gewährleisten soll.

Das bietet der Park für Besucher

Der Nationalpark bietet Ihnen nicht nur eine traumhafte Landschaft, die Sie bestaunen können, sondern auch so einige Freizeitaktivitäten. So gibt es für Wanderfreudige einige tolle Routen zu erkunden. An eines sollten Sie dabei allerdings denken, immer angemessene Schuhe zu tragen. Für die Wasserratten gibt es auch Bootstouren oder ausgezeichnete Badebereiche, in denen der kühle Fluss in vollen Zügen genossen werden kann. Ein besonderes Highlight ist allerdings die Au-Terrasse. Hierbei handelt es sich um eine zweistöckige Plattform, die eine atemberaubende Sicht auf die Donau und den Nationalpark bietet. Hier sollten Sie auf jeden Fall eine kleine Rast einlegen, um die Aussicht in vollen Zügen genießen zu können. Hier gibt es auch eine offizielle Feuerstelle, Bademöglichkeiten und die Campingplätze.

Doch das war es noch lange nicht. Der Park bietet auch Erlebniswanderungen, bei denen Sie mehr über die Natur und ihre Bewohner lernen können. Des weiteren gibt es regelmäßig diverse Feste, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Hierbei handelt es sich um Veranstaltungen für die ganze Familie, bei denen die Natur des Nationalparkes im Mittelpunkt steht. Doch das ganze verbunden mit Musik, kulinarischen Köstlichkeiten und jeder Menge Spaß.

Sie sehen also, ein Besuch im Lobau Nationalpark sollte bei jedem Naturliebhaber auf jeden Fall auf der Bucketlist stehen. Um immer up-to-date zu sein, sollten Sie regelmäßig auf der Homepage des Nationalparks vorbei schauen, damit Sie auch keine der Veranstaltungen verpassen und immer wissen, was es so Neues gibt. Der Lobau Nationalpark heißt Groß und Klein das ganze Jahr über herzlich willkommen.